Was Rosinen mit deiner Work-Life-Balance zu tun haben.

Eine kleine Übung im “Geschmacksturnen”.
Was Rosinen mit deiner Work-Life-Balance zu tun haben. Eine kleine Übung im “Geschmacksturnen”.
Wenn der Arbeitsdruck steigt und deine Deadlines immer knapper werden, kann’s passieren, dass du einen schwerwiegenden Fehler on top begehst.

Du nimmst dir anstatt einer kurzen bewussten Auszeit zwischendurch, gar keine mehr. Angst und Stress motivieren dich, immer schneller, immer weiter zu laufen. Und da haben Pausen zwischendurch nichts verloren. Denn wer stehen bleibt verliert.

So kommt’s dann vielleicht auch, dass du dein Mittagessen nur noch schnell während der Arbeit runterschlingst. Natürlich direkt am Arbeitsplatz - du willst ja schließlich Zeit sparen. Oder du ernährst dich überhaupt nur noch von Kaffee und Süßigkeiten. Viel Zucker und Koffein für den schnellen Energiekick.

Das hat aber nicht unbedingt zur Folge, dass du effizienter arbeitest, noch heißt es, dass du bessere Ergebnisse erzielst.

Bestenfalls normalisiert sich diese Schieflage schnell wieder. Im schlimmsten Fall, zieht sie dich aber immer weiter in den Teufelskreis, der deine Gesundheit, innere Balance und Ausgeglichenheit ordentlich ins Wanken bringt.

Damit’s erst gar nicht soweit kommt, gibt’s hier eine kulinarisch spannende Fokusübung...

Der Pionier der Achtsamkeit, der amerikanische Wissenschaftler Jon Kabat-Zinn, führt am Beginn seiner Anti-Stress-Seminare diese Fokusübung durch.

Sie hilft dir…

  • …zu entspannen und ruhiger zu werden.
  • …bewusst eine Pause zwischendurch einzulegen.
  • …im Hier und Jetzt anzukommen und
  • …dein Gedankenkarussell zu unterbrechen.

Darüber hinaus wird dein Geschmacksinn wieder gefordert. Je besser der Geschmackssinn entwickelt ist und je intensiver du ihn schulst, desto fitter bist du für die Herausforderungen des Lebens, wie Zeit- und Leistungsdruck.

 

Die Fähigkeit genießen zu können, schützt nachweislich vor den negativen Auswirkungen vieler Stressoren.

Sich durchs Leben zu kosten, trainiert nicht nur den Geschmackssinn, sondern nährt und stärkt auch unsere mentale Widerstandsfähigkeit.

Die Rosinen-Fokusübung

  1. Bereite eine kleine Schale Rosinen vor und mach dir’s in einem Sessel, in aufrechter Sitzposition, bequem.
  2. Nimm eine Rosine aus der Schale. Betrachte sie, fühle sie zwischen deinen Fingern, klebrig, schrumpelig, vielleicht wie ein kleiner Flummy oder aber ziemlich ausgetrocknet…
  3. Geh in Gedanken zurück und stell dir vor, wie diese Rosine zu dem wurde, was du gerade in den Händen hältst. Wie sie als Beere wuchs. Durch Sonne, Wind, Regen und Bearbeitungsverfahren zu dem wurde, was sie jetzt ist.
  4. Nun schließ deine Augen. Riech an der Rosine. Versuche für dich zu benennen, was du riechst.
  5. Führe sie mit geschlossenen Augen zum Mund. Fühle sie an den Lippen, der Zungenspitze, in der Mundhöhle. Lass die Rosine im Mund hin und her wandern. Was fühlst und schmeckst du?
  6. Nun zerbeiße vorsichtig die Rosine, lass sie zergehen und ihre Aromen entfalten. Kaue sie 20- bis 30-mal. Was schmeckst du? Und schmeckst du es zugleich oder nacheinander? Süß? Säuerlich? Erdig? Herb? Welcher Geschmack ist der ausgeprägteste?
  7. Schlucke die Rosine schließlich hinunter. Lehne dich zurück und lass die Geschmacksnoten noch nachklingen.

Für alle, die Rosinen nicht mögen 😉 :

Die Übung funktioniert auch mit anderen Arten von getrockneten Früchten wie, Weichseln, Cranberrys, Marillen- oder Pflaumenstücken etc..
Genau so gut sind aber auch Nüsse, Brot oder andere Leckereien.

Probier’s doch gleich mal aus!

Wenn du begeistert bist und gerne eine größere Auswahl an Meditationen und Achtsamkeitsübungen hättest, freue ich mich riesig über dein Feedback.

Kulinarisch entspannt zum neuen Rahmen . neuen Ich . neuen Job

♥-lich

Manuela

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Daten werden wie in der Datenschutzerklärung angegeben verarbeitet und gespeichert.

Neuer RahmeN . Neues IcH

Du möchtest deine beruflichen Ziele verwirklichen?